Der Wirtschaftsstandort Friedberg (Hessen)

Text-Quelle* Homepage der Stadt Friedberg

eignet sich für Sie als Unternehmer um Ihren Firmensitz nach Hessen in die Wetterau zu verlegen, Sie können bei dem Gewerblich nutzbaren Neubauobjekt in Friedberg Ortsteil Ossenheim mitten in den Idyllischen Wetterauen und haben einen Blick zum Vogelsberg, nach Frankfurt sowie in den Taunus. Sie haben Ihr Unternehmen. Der Standort FB - Ossenheim ist mitten zwischen der A 45 und der A 5 gelegen,somit können Ihre Geschäftspartner und Kunden Sie bequem erreichen.

Die Stadt Friedberg (Hessen) - mit rd. 28.000 Einwohnern und einem Einzugsgebiet von 120.000 Einwohnern – ist Kreisstadt des Wetteraukreises. Sie ist eine der wichtigen Städte innerhalb des Ballungsraumes Frankfurt Rhein-Main.

Als ehemalige Reichsstadt mit herausragenden Denkmälern und einem überregional ausstrahlenden Kulturangebot und Standort der Fachhochschule Gießen-Friedberg mit zur Zeit mehr als 4.000 Studierenden zeichnet sie sich aus durch

- eine der größten erhaltenen Burganlagen in Deutschland,

- eine einmalig vielfältige Schullandschaft,

- einen herausragenden Mix von Industrie, Gewerbe, Handwerk, Handel und Dienstleistungen,

- familienfreundliche Neubaugebiete mit erschwinglichen Kaufpreisen,

- eineattraktiv gestaltete historische Altstadt mit herausragenden Beispielen erfolgreicher Altstadtsanierung

- sowie ein umfangreiches und vielfältiges Sportangebot bis zum 27-Loch-Golfplatz.

Friedberg ist als Kreisstadt Sitz wichtiger Behörden und Verbände; dazu zählen die Kreisverwaltung des Wetteraukreises mit der Baugenehmigungsbehörde, die OVAG und die Stadtwerke Friedberg als Energieversorgungsunternehmen, die IHK Gießen-Friedberg und leistungsstarke Finanzinstitute.

KFZ Zulassungstellen im Wetteraukreis mit der Möglichkeit Versicherungen zu vergleichen, und eine kompetente Beratung durch Versicherungsmaklerunternehmen Ihren Finanzcheck von Profis machen zu lassen.  

In den vergangenen 20 Jahren ist durch die Ausweisung großer Gewerbe- und Industriegebiete die Ansiedlung nicht nur kleiner und mittelständischer, sondern auch großer Weltfirmen gelungen. Ein moderater Gewerbesteuer-Hebsatz von 340 v. H. trägt hierzu ebenso bei wie die qualifizierte Beratung ansiedlungswilliger Firmen.

In den kommenden Jahren wird die zivile Folgenutzung der von den amerikanischen Streitkräften aufgegebenen Ray Barracks Kaserne mit rd. 74 ha die stadtentwicklungspolitische Herausforderung darstellen.

Weit über seine Grenzen hinweg ist Friedberg als Einkaufsstadt zwischen Frankfurt und Gießen bekannt. Nach wie vor ist vor allem auf der Einkaufsmeile Kaiserstraße ein breit gefächertes und vielfältiges Angebot vorhanden.

Die Stadt Friedberg verfügt über ein dichtes Netz an Lebensmittelmärkten zur wohnortnahen Versorgung. So wird der tägliche Bedarf an Lebensmitteln dort gedeckt, wo er entsteht. Hierdurch wird auch ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet, können dadurch weite Wege weitgehend vermieden werden.

An der Main-Weser-Bahn gelegen ist Friedberg verkehrsgünstig an den ÖPNV angeschlossen; als Bahnknotenpunkt mit Halt von IC, von Regionalbahnen sowie der S-Bahn bestehen gute und schnelle Verbindungen in alle Richtungen. Die Entfernung zu den Autobahnen A 5 und A 45 beträgt 8 bzw. 14 km. Auch der Flughafen Frankfurt ist in einer halben Stunde erreichbar.

Texte wurden kopiert von:Text-Quelle* Homepage der Stadt Friedberg